Netatmo NSC01-EU, Smarte Überwachungskamera für Den Innenbereich, schwarz/gold

April 7, 2019 - Kommentar

Netatmo Welcome Smart-Home-Kamera Webcam Product Features SCHÜTZEN SIE IHR HAUS: Benachrichtigungen über eindringlinge direkt an ihr smartphone SIE BEKOMMEN INDIVIDUELLE MELDUNGEN: Welcome erkennt Gesichter und sagt Ihnen, ob es sich um ein unbekanntes oder ein wohlbekanntes Gesicht handelt. WLAN Spezifikationen:- Funkverbindug zwischen den Sensoren und der Smarten Innenkamera: 80m STÄNDIGE SICHERHEIT: Sie können rund um

Weiter auf Amazon €176.95Amazon.de Preis
(ab 13. Oktober 2019 13:42 CEST - Details)

Netatmo Welcome Smart-Home-Kamera Webcam

Product Features

  • SCHÜTZEN SIE IHR HAUS: Benachrichtigungen über eindringlinge direkt an ihr smartphone
  • SIE BEKOMMEN INDIVIDUELLE MELDUNGEN: Welcome erkennt Gesichter und sagt Ihnen, ob es sich um ein unbekanntes oder ein wohlbekanntes Gesicht handelt. WLAN Spezifikationen:- Funkverbindug zwischen den Sensoren und der Smarten Innenkamera: 80m
  • STÄNDIGE SICHERHEIT: Sie können rund um die Uhr sehen, was bei Ihnen zuhause passiert – in Full HD
  • SCHÜTZEN SIE IHR PRIVATSPHÄRE: Sie können die Video-Aufzeichnung für Familienmitglieder deaktivieren
  • KOSTENLOSE VIDEOSPEICHERUNG : Sie können Ihre Videos ohne zusätzliche Kosten speichern und von überall aus abrufen
  • ALARM-ERKENNUNG: Sie bekommen eine Meldung, wenn ein Sicherheits- oder Feueralarm erkannt wird
  • EINFACHE INSTALLATION in wenigen Minuten: Platzieren Sie die Kamera im Innenbereich mit Blick auf die Tür, schließen Sie sie an und laden Sie die App herunter

Comments

Anonymous says:

..guter Anfang und technisch mit jedem Firmware-Release besser Die Features wurden in anderen Rezensionen gewürdigt, daher erfolgt hier keine Wiederholung.Ich möchte nur auf ausgewählte Aspekte eingehen:+++ ab Firmeware-Version 70 werden erweiterte Kamara-Einstellungen angeboten:1. ein FTP-Upload (inzwschen auch Dropbox) ist möglich … ein großer Fortschritt, wenn an bedenkt, dass Einbrecher nur die Kamera entwenden müssen, dann sind auch auch die Aufzeichnungen auf der Speicherkarte weg2. ein Indikator läßt sich aktivieren (rote LED), für den Fall, dass durch einen berechtigten Nutzer auf den Video-Stream zugegriffen wird und man beobachtet wird3. das Microfon lässt sich deaktivieren4. spiegelbildliche Aufnahme sind möglich5. der Infrarot-Modus ist konfigurierbar++ eine Anbindung an IFTTT ermöglicht vielfältige Optionen wie Mail-Versand, Upload auf Dropbox (Bilder, keine Videos), usw. <[…]>— keine manuelle Aktualisierung der Firmware möglich, man ist auf den Push durch Netatmo…

Anonymous says:

Gute Kamera, mit unbedingt zu erwähnenden Schwächen. Ich muss sagen, die Qualität der Aufnahmen ist gut, sowohl tagsüber, als auch nachts. Was man allerdings wissen muss, ist dass im Nachtsichtmodus die Infrarotleuchte dauerhaft leuchtet. Wenn in der dunklen Jahreszeit ein ungebetener Gast im Hause ist, ruft ihm die Kamera quasi “hallo hier bin ich” entgegen. Die Folge draus dürft klar sein. Verdecken oder abkleben der Leuchte macht die Kamera nachts quasi blind. Das ist sehr schade.Dagegen ist das Mikrofon so gut, dass man Gespräche im gleichen Raum sogar mithören kann.Durch die schon angesprochenen steifen Kabel, ist eine perfekte Ausrichtung an deren Verlegung gebunden. Da sich die Kanera sonst je nach Verlegung selbst zum Kabel hindreht. Dies könnte der Hersteller dadurch beseitigen, wenn er die Unterseite des Stabdfußes gummieren würde. So musste ich mir selbst eine rutschfeste Unterlage besorgen.Lobend zu erwähnen ist aber definitiv die Möglichkeit des LAN-Anschlusses! Der Kamera liegt…

Anonymous says:

Taug nicht und wird megaheiss Ich hatte mir die Station u.A. für die Tags gekauft. Nun, die Tags sind ja bekanntermaßen für die Tonne, gehen reihenweise kaputt und haben eine schlechte Reichweite. So bei mir.Aber die Cam der Welcome ist auch nicht gut. Lags bis zur Verbindung und eine zweifelhafte Sinnhaftigkeit lassen mich grübeln.Das größte Problem aber ist, dass das Teil so heiß wird, dass man es nicht mehr in die Hand nehmen kann. Erstens finde ich das auf Dauer für die Elektronik nicht gerade zuträglich, zweitens aber brauchte keine Zusatzheizung im Haushalt. Vielleicht schmort da auch irgendwann was weg.Nicht zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen